Von Hyperpigmentierung der Haut spricht man, wenn ein Teil der Haut dunkler ist als die anderen umliegenden Bereiche. Dies wird durch Melanin verursacht. Melanin ist ein Pigment, das von Zellen namens Melanozyten produziert wird. Melanin verleiht der Haut ihre Farbe. Wenn die Haut mehr Melanin produziert, führt dies zu einer Hyperpigmentierung.

Warum sind die Lippen anders gefärbt als die normale Haut?

Unsere Haut besteht aus vielen Zellschichten, während unsere Lippen nur aus drei bis fünf Zellschichten bestehen. Das bedeutet, dass die Haut auf den Lippen dünner ist. Die rosafarbene oder karminrote Farbe der Lippen kommt von den vielen Netzwerken von Blutkapillaren, die sich direkt unter der dünnen Haut über den Lippen befinden.

Warum sind manche Lippen dunkler als die anderen?

1. Rasse: Die Lippen haben eine Vielzahl von Farben und Schattierungen. Bei manchen Menschen sind die Lippen eher rosafarben, während sie bei anderen einen violetten oder sogar olivfarbenen Ton haben. Das ist eine Frage der Genetik und der Rasse. Menschen mit hellen Gesichtszügen haben eher rosige Lippen, während Menschen mit dunklerer Haut eher violette Lippen haben. Dies ist jedoch keine sichere Regel.

2. Rauchen: Zigaretten enthalten verschiedene Giftstoffe, die der Gesundheit schaden und zu Erkrankungen wie Emphysemen oder Krebs führen können. Menschen, die regelmäßig rauchen, haben hyperpigmentierte Lippen. Nikotin ist der Hauptverursacher.

3. Betelnüsse kauen: Die Betelnuss wird zusammen mit Betelblättern und Kalk als Freizeitbonbon gekaut. Sie wirkt auch als Stimulans und sogar als Verdauungshilfe. Pan enthält Betel-Blatt und Betel-Nuss. Langes Kauen von Pan kann zu einer Hyperpigmentierung der Lippen führen.

4. Kaffee, Tee und andere färbende Flüssigkeiten: Wie ihre Fähigkeit, Tassen und Becher zu verfärben, zeigt, können diese flüssigen Getränke auch Lippen und Zähne verfärben. Eine Reduzierung des Konsums dieser Flüssigkeiten kann die Hyperpigmentierung der Lippen verringern.

5. Längere Sonnenbestrahlung: Erhöhte UV-Belastung kann die Melanozyten zur Überproduktion von Melanin (Hautpigment) veranlassen. Dies führt zu einer Hyperpigmentierung der Lippen.

6. Hämochromatose: Ein Übermaß an Eisen im Körper kann ebenfalls zu einer Hyperpigmentierung der Lippen führen.

7. Melanin bildende Medikamente:

  • Menschen, die zu viele Schmerzmittel einnehmen, insbesondere NSAIDS (nichtsteroidale Antirheumatika), entweder aufgrund eines akuten Zustands wie mehrfache Knochenbrüche nach einem Unfall oder eines chronischen Zustands wie Arthritis, können mit einer Hyperpigmentierung der Lippen rechnen.
  • Antimikrobielle Medikamente wie Sulfonamide, Cyclophosphamid und Doxorubicin werden von Krebspatienten während der Krebstherapie eingenommen. Diese Medikamente verursachen ebenfalls eine Hyperpigmentierung der Lippen.
  • Wenn Sie unter Angstzuständen leiden, haben Sie sicher schon einmal die Namen von Medikamenten wie Escitalopram und Barbituraten gehört. Diese Medikamente tragen zur Entspannung des Nervensystems bei, verdunkeln aber auch die Lippen.
  • Levodopa verursacht eine Hyperpigmentierung der Lippen. Dieses Medikament wird von Menschen eingenommen, die an der Parkinson-Krankheit leiden.
  • Antimykotika wie Ketoconazol können ebenfalls eine Hyperpigmentierung der Lippen verursachen.
  • Colchicin wird von Gichtpatienten eingenommen. Achten Sie darauf, dass es ebenfalls zu einer Verdunkelung der Lippen führt.

8. Verschiedene klinische Krankheiten: Bei manchen Menschen kann die Hyperpigmentierung der Lippen auch auf bestimmte Krankheiten zurückzuführen sein, z. B:

  • Postinflammatorische Hyperpigmentierung
  • Lichen planus
  • Lupus erythematosus
  • Lentigines
  • Nävus
  • Peutz-Jeghers-Syndrom
  • Bandler-Syndrom
  • LEOPARD-Syndrom
  • Endokrine und metabolische Störungen
  • Addison-Krankheit
  • Cushing-Syndrom
  • Nelson-Syndrom
  • Akromegalie
  • Schilddrüsenüberfunktion
  • Schwermetall-Vergiftung

9. Krebs: Verschiedene gutartige und bösartige Krebsarten können eine Hyperpigmentierung der Lippen verursachen. Dazu gehören:

  • Kaposi-Sarkom
  • Malignes Melanom
  • Kavernöses Hämangiom
  • Gutartige pigmentierte Läsionen
  • Bösartige pigmentierte Läsionen

Wie kann ich einer Hyperpigmentierung der Lippen vorbeugen?

  • Mit dem Rauchen aufhören
  • Begrenzen Sie Ihre Sonnenexposition
  • Tragen Sie immer Sonnenschutzmittel. Es gibt verschiedene Lippenbalsame und Lippenprodukte mit LSF.
  • Hüte sind gut, um ein modisches Zeichen zu setzen und Ihr Gesicht und Ihre Lippen vor den harten UV-Strahlen zu schützen, wenn sie breitkrempig sind.

Wie behandle ich Lippenhyperpigmentierung?

  • Die Hyperpigmentierung der Lippen kann behandelt werden, indem zunächst die zugrunde liegende Ursache behandelt wird.
  • Wenn zum Beispiel festgestellt wird, dass die Lippenverfärbung auf ein bestimmtes Medikament zurückzuführen ist, kann Ihr Arzt das Medikament wechseln.
  • Lasertherapie
  • Kältetherapie
  • Chirurgie
  • Intensives Pulslicht (IPL)
  • Photodynamische Therapie
  • Topische Bleichmittel

Quelle:
https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/17241433/
Haresaku S, Hanioka T, Tsutsui A, Watanabe T. Assoziation von Lippenpigmentierung mit Rauchen und gingivaler Melaninpigmentierung. Oral Dis. 2007 Jan;13(1):71-6. doi: 10.1111/j.1601-0825.2006.01249.x. PMID: 17241433.

Loading Locator Software...